Datensicherung und Wiederanlaufzeiten

Wie sicher?

Bei Thema Datensicherung treffen wir auf unterschiedliche Erwartungen. Eigentlich sprechen alle über die reine Datensicherung, erwarten aber hochverfügbarkeitslösungen. Eine Sicherung muss im Falle eines Verlustes zurück gesichert werden. Je nach art der Sicherung sind daher unterschiedliche Wiederanlaufzeiten zu erzielen.

Großunternehmen haben in den meisten Fällen Hochverfügbarkeitslösungen, die keine Datensicherung darstellen. Zusätzlich werden Datenstände der art kopiert, archiviert, dupliziert, dass ein Rückgriff auf Gestern und Vorgestern jederzeit möglich ist. Dies sind scenarien, die nicht mit den Bändern vergangener Tage vergleichbar sind.

Wir stellen hier erstmal die Grundfragen vor:

  • Was soll gesichert werden? Ganze Systeme, Applikationen oder nur Daten
  • Wieviel Versionen sollen gesichert werden? Nur Gestern oder auch letztes Jahr?
  • Welche Ausfallzeit kann ich verkraften? Dies ist in erster Linie eine Kostenfrage.

Was soll gesichert werden

Datenbestand:

Laufwerke: Sind der Dateibestand auf Ihren Netzwerklaufwerne, wie PDF, Word und Excel Dateien. Aber auch Sicherheitskopien von Anwendungen und Softwareinstallationsdateien.