Websense AntiSpam

Hab ich schon

Sie meinen einen Virenschutzprogramm reicht aus und wozu benötigen Sie eine weitere Dienstleistung.

1. Ihr Antispam schützt nur Ihren Rechner und nicht Ihren Server
2. Ihr Server ist direkt aus dem Interenet erreichbar, sonst würd er keine Mails annehmen. Das ist immer eine Potentielle Gefahr.
3. Ihr lokaler Client kann nur aus Spam lernen, den er selbst kennen gelernt hat.

Ein Dienstleister erzeugt seine gesammelten Erfahrungen aus vielen Tausenden oder Millionenfachen Mails. Die Schnittmenge ist größer. Der einzelne Virus, der in einer Spammail versteckt ist, wird hier leichter erkannt. Der AntiSpam schützt Ihr System. Ihr Mailserver ist dann nicht weiter direkt erreichbar, da er ab dem Zeitpunkt der Einrichtung des Antispamschutzes nur noch auf den Dienstleister reagiert. Mails von anderen Systemen werden kathegorisch abgelehnt. Das ist Schutz, den Ihr Clientbasierter Spamschutz nicht leisten kann.

E-Mail ist der Kanal, über den ein Security-Angrif

E-Mails übertragen die wichtigsten Informationen für Ihr Tagesgeschäft. Aber sie stellen auch eine bedeutende Angriffsstelle bei Angriffen dar, die Web-, E-Mail- und Datenraubstrategien miteinander kombinieren. Die Forschung der Websense® Security Labs hat folgende Ergebnisse gebracht:
Fast 90 % aller unerwünschten E-Mails enthalten Web-Links auf Spam-Websites oder infizierte Websites
Nur jedes vierte Antivirusprodukt kann kombinierte Web- und E-Mail-Angriffe erkennen
Cyberkriminelle verwenden aktuelle Nachrichten, Shopping-Angebote und andere Trendthemen, um E-Mails mit Spam so gut zu verschleiern, dass manchmal selbst erfahrene Empfänger nicht widerstehen können, darauf zu klicken.